Das Konzert mit Projekt Pitchfork ist ausverkauft !

SA / 25.4. / 20:30 / HsD
AUSVERKAUFT!!! BLUTENGEL SUPPORT: MEINHARD

AUSVERKAUFT!!!!


Foto Daniela Fischer
Passend zur Veröffentlichung ihres gigantischen, neuen Albums "Omen", wird die erfolgreichste Dark-Pop-Band im Frühjahr 2015 wieder auf Tour gehen.


DI / 28.4. / 20:00 / MK
RAINBIRDS - Support: NÖRD




"Yonder" Clubtour 2015
Die Geschichte der RAINBIRDS ist tausendfach erzählt worden, wer in den späten 80ern / frühen 90er Jahren auf Indiepop abfuhr, kam an der Band nicht vorbei. Bandleader und Sängerin Katharina Franck wandelte anschließend erfolgreich auf Solopfaden. Mit dem Club der Toten Dichter oder ihren Gesprochenen Popsongs fand sie unentwegt neue Herausforderungen. Sie erfand sich als Künstlerin immer wieder neu und musste sich niemals über ihre Vergangenheit als Regenvogel definieren. Nun aber ist es an der Zeit für eine Neuinterpretation der RAINBIRDS.


MI / 29.4. / 21:00 / MK
KURWS - PL Red WigGaffer Records

:::: K.o.Z. präsentiert ::::


Video:

>> zur Internetseite
(the) Kurws formed in May 2008 as an unexpected result of a ping pong session. Since then they have pursued their own search, not so much in defined genres, but within the very foundations of rock, expression, and sound. It is a workshop where improvisation penetrates through composed material, a congealed form of the creation process. Armed with repetitions, recombinations, variations and contrasts, they frolic with memory and expectations. Post punk, krautrock, rock in opposition, funk, no wave - they present modes of playing, motives, and riffs we have heard time and time again in a totally different context, dissected from their original environment, placed side by side, used in a brand new manner, deconstructed and distilled. The band has played numerous gigs throughout Europe and are faithful henchmen of DIY principles.

Their debut album “Hole in the ghetto” was released in 2011 in Europe in a joint venture by Qulturap, Oficyna Biedota, Trująca Fala, and Blinded, and in the US by Bat Shit Records. In 2014 the Kurws released a new album “All that is solid melts into air”. In Spring 2015 the vinyl is coming out on Red Wig/Gaffer Records.


FR / 1.5. / 20:00 / HsD
TITO & TARANTULA




Foto: Ingo Buerfeind
TITO & TARANTULA "The Lost Tarantism" - Tour 2015
Der Auftritt in Robert Rodriguez‘ Film „From Dusk Til Dawn“ bescherten Tito & Tarantula Kultstatus. Als sie sich 1992 als Spaßprojekt gründen, haben Frontmann Tito Larriva, Gitarrist Peter Atanasoff und Schlagzeuger Johnny Hernades bereits in einer Vielzahl von Bands gespielt und kennen sich seit den 70er Jahren. Mit bodenständigem Südstaatenrock und einer Prise Mexico stoßen sie allerorts auf begeisterte Ohren. Seither lassen Tito & Tarantula in regelmäßigen Abstand neue Alben folgen. Es sind jedoch vor allem ihre Liveauftritte, die für Begeisterung sorgen: schweißtreibend, energiegeladen und stets bestens gelaunt!


SA / 2.5. / 20:00 / HsD
KEIMZEIT


"Auf einem Esel ins All"
Keimzeit auf Tournee zum neuen Album 2015
Seit mehr als 30 Jahren sind KEIMZEIT fester Bestandteil der hiesigen Musikszene. Gegründet von den Geschwistern Leisegang erspielte sich die Band auf tausenden Konzerten eine beachtliche Fangemeinde, die sich längst nicht nur auf den Osten der Republik beschränkt. In steter Regelmäßigkeit veröffentlichen KEIMZEIT neue Studioalben, öffnen sich für immer neue musikalische Wege und arbeiten wiederholt mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg zusammen. Im Frühjahr 2015 erscheint in neuer Besetzung das Studioalbum „Auf einem Esel ins All“


FR / 8.5. / 21:00 / MK
Nervous Breakdown



Ein Video:

>> zur Internetseite

„A Tribute To The Rolling Stones“
Die Rolling Stones sind Kult. Nervous Breakdown auch.
Seit fast 20 Jahren präsentiert die musikalisch beste Rolling Stones
Cover Band Deutschlands, Nervous Breakdown, in unveränderter Besetzung, faszinierende Live Shows. Nervous Breakdown vermag es, durch die einzigartige Stimme von Sänger Ivo Pötzsch, die stilsichere Gitarrenarbeit und optische Authentizität der beiden Gitarristen Christian Sorge und Jan Günther, komplettiert durch eine groovende, extrem gut eingespielte Rhythmusgruppe, bestehend aus Michael Buchmann am Bass, Kay Schöttner an den Drums sowie dem Boogie-Woogie-Organisten Steffen Thomas, in jedem Konzert, mit Professionalität und großer Musikalität, das Feeling und die Atmosphäre, eines Rolling Stones Konzertes zu kredenzen. Bitte schließen Sie Ihre Augen, öffnen Sie Ihre Ohren und lassen Sie sich überraschen!
Don’t miss it!!!


SA / 9.5. / 21:00 / MK
FLORIAN OSTERTAG & NASIM


Weggefährten – Konzerte 2015
Hybridkonzerte mit vielversprechenden Kostproben neuer Singer-Songwriter-Melancholien des Multi-Instrumentalisten FLORIAN OSTERTAG, der sich nach einem Kreativrückzug ins heimische Albland wieder auf das Leben im Tourbus gefasst macht und Erstveröffentlichungen des Stuttgarter Newcomers NASIM, dessen arabische Seele in deutscher Sprache an warmen Folksongs ausdrückt, was zwischen Tausendundeinernacht und der schwäbischen Kehrwochenpflicht zu finden ist. In freundschaftlicher Unterstützung werden die beiden Seelensprecher intime Abende gestalten, an denen persönlicher Tiefgang und musikalischer Hochsprung groß geschrieben werden.

Zwei Videos:

>> zur Internetseite

>> zur Internetseite


SO / 10.5. / 20:00 / MK
MISSINCAT


Foto: ZoeVincenti
Mit neuem Album „Wirewalker“ im Mai auf Tour
Köln, 12.02.2015 – Die Italienerin Caterina Barbieri spielte viele Jahre in einer italienischen Rock-Pop-Band, bevor sie 2007 nach Berlin zog und als MISSINCAT ihr Soloprojekt startete. Nach Supports von The XX, Amy Winehouse, Hundreds und Auftritten auf der ganzen Welt, z.B. beim SWSX in Austin erscheint am 27.02. nun ihr neues Album „Wirewalker“ (Revolver/Roughtrade) und Anfang Mai startet dann MISSINCATs Tour durch neun deutsche Städte.
Mit ihrem dritten Album „Wirewalker“ ist MISSINCAT ein bezauberndes und reifes Werk gelungen. Der mädchenhafte Charme, der die ersten beiden Alben der Singer/Songwriterin prägte, wurde nicht einfach nur gegen opulenten Pop eingetauscht. Es sind nun vielmehr große Gesten und eine plötzliche Eindringlichkeit, die MISSINCATs bisheriges Spektrum ergänzen. Spannend an „Wirewalker“ ist die Dynamik der kleinen und großen Momente, der Balanceakt zwischen Nähe und Distanz. MISSINCATs neue Souveränität ist keine erhabene Pose, sondern vielmehr das Protokoll einer spannenden Verwandlung. Mit Berend Intelmann (Fotos, Paula) und Johannes Saal (Super 700) fanden sich gleich zwei tolle Produzenten für das neue Album.
Die erste Singleauskopplung „Pirates“ aus dem Album „Wirewalker“ ist schon bei zahlreichen Radiosendern ins Programm aufgenommen und im Mai bei den MISSINCAT-Konzerten dann endlich auch live zu hören.


MO / 11.5. / 20:00 / HsD
Dietmar Wischmeyer


Foto: Frank Wilde
Achtung Artgenosse!
„Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei“, sprach einst Gott, der Herr, in 1. Mose 2, aber hatte er da auch so viele und so oft im Visier? Heute ist es nahezu unmöglich, den Menschen auf diesem Planeten auszuweichen. Und immer öfer kann man die ganzen Artgenossen einfach nicht mehr sehen. Wenn wenigstens ab und an ein Iltis oder Lama dazwischen wäre, aber nein, es reiht sich Mensch an Mensch wohin man auch schaut. Damit man bei dieser Überdosis an biologischen Engverwandten nicht bekloppt wird, hat Dietmar Wischmeyer ein Programm zusammengestellt, das uns auf das ungewollte Aufeinandertreffen mit Artgenossen im Alltag vorbereitet. Wir begegnen einen Abend lang Glasermeistern, Online-Helden, Agro-Rentnern, Tierfreunden, Hochzeitsgästen, Landbewohnern und Vorstadtstrizzis.
Allesamt werden sie von Dietmar Wischmeyer auf der Bühne in Schach gehalten und das Publikum darf sich bei deren Anblick oder ihren Geschichten wohlig gruseln.

Achtung, Artgenosse! Kommen Sie in den Mitmenschen-Zoo!

Lamas und Iltisse frei, alle anderen finden kostengünstige Angebote bei der Vorverkaufsstelle ihrer Wahl.


DI / 12.5. / 20:00 / MK
STRANDLICHTER & Support


Lieblingslieder - Tour 2015
Strandlichter – das sind fünf Jungs aus dem sächsischen Bautzen, die mit ihren deutschsprachigen Songs seit einiger Zeit ihr Publikum begeistern. Nach erfolgreich absolvierten Bandwettbewerben folgte die Produktion eines ersten eigenen Albums. Schon wenig später wurden Supportshows für Silbermond, Gregor Meyle oder Timo Hauer gespielt. Strandlichter überraschen mit einer musikalischen Bandbreite, die Elektrisches und Akustisches, Schnelles und Langsames, Gutgelauntes und Trauriges musikalisch und textlich vereint. Einfach Musik, zu der sich ganz wunderbar Lachen, Weinen, Tanzen und Zuhören lässt.


FR / 15.5. / 21:00 / MK
ENGERLING





38 Jahre Engerling!!!
Boddi Bodag - Gesang, Keyboards
Heiner Witte - Gitarre
Manne Pokrandt - Bass
Hannes Schulze - Schlagzeug

Vor 35 Jahren, im Februar 1979, erschien das 1. Album von Engerling bei Amiga und verkaufte sich allein bis 1989 weit über 100 000 mal und war damit das meist verkaufte Blues-Album der DDR !
Das legendäre Cover mit der Blues-Harp, die den Schnee zum schmelzen bringt, sorgte nach dem Extremwinter 79 für zusätzliches Aufsehen.
Seit nunmehr 39 Jahren ist die Band Engerling auf Tour.
Irgendwie passten sie in all den Jahren nirgends so recht ins Konzept und haben es doch geschafft, sich selbst und ihrem Publikum treu zu bleiben. Den DDR-Kulturfunktionären schien die Band um Pianist und Songwriter Wolfram Bodag als Blues-Band zu weit weg vom Idealbild des liedhaften Rock „als eigenständigen DDR-Beitrag zur internationalen Musikkultur", als dass man sie wirklich hätte groß raus kommen lassen. Blues-Puristen dagegen kritisierten mangelnde Authentizität einer Bluesband, die sich um die Einhaltung des originalen Zwölf - Takt - Schemas wenig scherte und statt dessen Blueselemente nach Belieben mit Rock- und Soulelementen vermengte oder sich gar in lange Improvisationen verstieg, die viel eher ins psychedelische Flower-Power-Lager gepasst hätten. Seit 36 Jahren feilt die Ost-Formation beharrlich an ihrem eigenen Stil mit intelligenten Texten im Grenzbereich zwischen Deutschrock und eben doch Blues und hat sich damit ein treues, aber ganz und gar nicht "ostalgisches" Publikum geschaffen.
"Rock'n'Blues" mit Geschichte und dem Blick nach vorn. 2005 erschien eine edle 5 CD-Box mit allen 5 Studioalben und allen 5 Singles. Ein neues Studio - Album von Engerling ist in Arbeit und die erste DVD erschien im Juli 2007
Die musikalischen Qualitäten der Band nutzt seit 16 Jahren auch die in Detroit, USA, lebende Rocklegende Mitch Ryder in dem er mit Engerling seine Tourneen in Europa ( D, A, CH, B, NL, F, E, PL, SE ) bestreitet.
Im Oktober 2004 wurde die gemeinsame DVD „At Rockpalast“ veröffentlicht, im Februar 2009 erschien von Mitch Ryder & Engerling die 6. CD „Air armonie“


FR / 5.6. / 21:00 / MK
KIRSCHE & CO.


Foto Carlo Bansini


DO / 18.6. / 20:00 / HsD
THE CAT EMPIRE


Tour 2015
Man nehme je eine gute Portion Jazz, Ska, Reggae, Funk, Latin, Hip Hop, Klezmer und Rock, packt das Ganze in einen Cocktail-Mixer, schüttelt ordentlich durch und bekommt eine musikalische Leckerei alias THE CAT EMPIRE. Die sechsköpfige australische Band bedient sich an allem, was Spaß macht, was in die Beine und die Hüften geht. Neben Schlagzeug, Gitarren und Keyboards kommen Instrumente wie Blöckflöte, Saxophon, Trompete und Klavier zum Einsatz. Sowas kann ja nur Spaß machen…


MI / 24.6. / 20:00 / HsD
THE HOOTERS


"35" - LIVE 2015
Als THE HOOTERS 1980 erstmals in der Musikszene von Philadelphia auftauchen, erobern sie mit rasanter Geschwindigkeit die East Coast. Ihre Mischung aus Ska, Reggae und Rock n Roll machen ihren frischen und kraftvollen Sound erfolgreich. 1983 veröffentlichen sie ihr erstes Album mit einem ihrer größten Hits "All You Zombies“. 1987 folgt mit "Johnny B" der nächste Chartbreaker. Weitere Alben folgen und nach zahlreichen Tourneen beschließt die Band, eine wohlverdiente Pause einzulegen. Rob Hyman und Eric Bazilian stellten ihre Talente u.a. als Songschreiber anderen Künstlern zur Verfügung, darunter Taj Mahal, Mick Jagger, Willie Nelson, Jon Bon Jovi, Robbie Williams, Cyndi Lauper und viele mehr. Nun gibt es das 35-jährige Bühnenjubiläum zu feiern und THE HOOTERS wieder live!


MI / 16.9. / 20:00 / Thüringenhalle
Olaf Schubert & seine Freunde - mit dem Programm „SO!“


Fotografin Maren Uhlherr
Aktuelles Programm "SO!"
Der neue Schubert ist da. Gott sei Dank in alter Form, denn er sagt wie immer: „SO!“
„SO!“ sind nicht nur Olaf Schuberts spiegelbildliche Initialen – vielmehr sprechen diese beiden Buchstaben für ihn selbst, denn wer SO sagt, hat Reserven. Dass Schubert diese Reserven überhaupt aktivieren muss, ist unwahrscheinlich, seine Akkus sind voll und selbst im gewöhnlichen Standby gibt er schon 150% Leistung.
Seine Auftritte sind legendär und es gelingt ihm, die etwas mageren 65 kg schubertschen Lebendgewichts durch schiere Bühnenpräsenz wie eine Tonne wirken zu lassen. Man weiß es: Olaf ist untergewichtig, aber überbegabt. Schubert wird wie immer viel erzählen, obendrein singen und es ist zu befürchten, dass er auch tanzt. Jene, die versäumt haben, ihn live zu sehen, werden es irgendwann bereuen, denn wie steht schon geschrieben: Selig sind die, die ihn schon erleben durften. Also strömet zu Hauf – er wird euch erleuchten!


FR / 25.9. / 20:00 / MK
Bollmer


SA / 24.10. / 20:00 / HsD
HAUDEGEN

Präsentiert von: kulturnews, piranha, Tätowier Magazin, Muzu.tv


HAUDEGEN sind zurück: Große Tournee mit neuem Programm im Oktober
Wer Hagen und Sven in den letzten Jahren bei einem ihrer Weihnachts-Kirchenkonzerte oder ihrem legendären HAUDEGEN Open Air in der Kulturbrauerei Berlin erleben durfte, weiß: Die Liedermacher mit den tätowierten Herzen sind nicht zu bremsen! Zwei Top-Ten Alben, ausverkaufte Hallen und eine riesige Fangemeinde verzeichneten Hagen Stoll und Sven Gillert in den vergangenen Jahren. 2015 melden sich HAUDEGEN mit neuem Programm und einer großen Tournee zurück und heben ihre fulminante Bühnenshow damit auf die nächste Stufe. Das Programm ihrer 13-Städte Tournee umfasst brandneuen Songs, denn HAUDEGEN arbeiten gerade an einem neuen Album. Im Oktober kommen HAUDEGEN mit großem Knall zurück und man darf gespannt was sie sich für ihre Tournee ausgedacht haben, die durch ganz Deutschland und für einen Termin in die Schweiz führt. Auch für den Festivalsommer haben die Deutschrocker Auftritte bestätigt: Am 29.07. gibt die Band ihr Debüt beim diesjährigen Wacken Open Air in der Metal Church, in der Kirche der Gemeinde Wacken. Einen kleinen Vorgeschmack auf die Songs des neuen Albums werden HAUDEGEN beim With Full Force Festival im Juli zum Besten geben, bevor sie im August die Bühne beim Summerbreeze in Dinkelsbühl zum Rocken bringen. Zwei Mann für Alle!
TICKETS sind ab 07.04. unter www.eventim.de und www.neuland-concerts.com sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.


DO / 29.10. / 20:00 / MK
MOTHER'S CAKE & Support

"Love The Filth" Tour 2015
Die drei Tiroler mit einem gemeinsamen Faible für ausufernde, hart groovende Riffs, sphärische Sounds und psychedelischen Prog-Rock ziehen schon seit einigen Jahren ihre Spuren durch diverse Clubs. Der Einfluss von Szenehelden á la THE MARS VOLTA oder 4HERO ist dabei unverkennbar. Nach ihrem Erstlingswerk „Creations Finest“ (2012) schleudern sie uns alsbald „Love The Filth“ in die Ohren. Ein Album, so dreckig, düster und verdorben wie das Spiegelbild unserer derzeitigen menschlichen Gesellschaft. Die Band bezieht eine klare Gegenposition zu althergebrachten Konventionen. Hier gibt es keine weißen Westen mehr zu besingen, hier kracht die Wut in beide Ohren.


FR / 6.11. / 20:00 / HsD
Albert Hammond & Band

Das Konzert mit Albert Hammond wurde auf Grund eines TV Auftrittes vom 28.11. auf den 06.11.2015 vorverlegt. Tickets behalten ihre Gültigkeit.


"Songbook - Tour 2015"
Albert Hammond schreibt seit über 40 Jahren Hits. Seine Lieder sind verantwortlich für den Verkauf von über 360 Millionen Platten weltweit. Er schrieb u.a. Songs für Tom Jones, Joe Cocker, Celine Dion, Chris De Burgh, die Carpenters, Tina Turner, Whitney Houston und Duffy. Auch unter eigenem Namen gelangen ihm unzählige Hits: “The Free Electric Band”, “Down By The River”, “It Never Rains In Southern California” oder “I´m A Train” – um nur wenige zu nennen. Viele seiner Songs wurden zu Evergreens. Kurz gesagt: Lieder von Albert Hammond kennt wirklich jeder! Einen Querschnitt seines unglaublichen künstlerischen Schaffens präsentiert der Künstler selbst mit seiner Band im Herbst 2015 im Erfurter HsD.


SA / 7.11. / 21:00 / HsD
DEKADANCE

Das aktuelle Video von Deka:

>> zur Internetseite


im Rahmen der Thüringer Jazzmeile - Wieder im Programm: Wirtschaftsjazz!


DEKAdance
- Obst against Gemüse Tour 15 -
Die internationale Presse, Publikum und Pädagogen sind sich einig: Diese Band ist schlecht! Stimmt, so kann es nicht weiter gehen. Nachdem wir jahrelang das gut zahlende Publikum mit schlechtgeprobten Versatzstücken und widergekäutem Humor auf Drittliganiveau verarscht haben, ist es nun an der Zeit nichts zu verändern. Jetzt proben wir gar nicht mehr und nach wie vor gilt der Satz: Was wir auf der Bühne machen, geht keinen was an! Trotzdem sind wir sehr beliebt. Gastauftritte im ZDF-Fernsehgarten und im MDR bei Kripo live belegen das. Coole Grooves, geile Bläser, humorige Text und eine Reise durch Musikstile der letzten 200 Jahre - das machen andere. Wir widmen uns dem Kampf gegen das Gemüse - für uns als Urobstler eine Herzensangelegenheit.
Bert Stephan (voc/tp)
????? (dr)
Brutaler Hansi (voc/v)
White Buster (voc/sax)
Black Buster (voc/tb)
Feuer Buster (git)
Tom Götze (bg)


MI / 11.11. / 20:00 / Stadtgarten
JOHANNES OERDING


Foto Andreas Oetker Kast
Präsentiert von: Pro 7



Foto: Mathias Bothor

>ALLES BRENNT< HERBST TOUR 2015
Das Video:

>> zur Internetseite
Er brennt und brennt und brennt…! Klar ist der alte Werbeslogan für den knuffigen VW Käfer etwas abgegriffen, aber im Falle von Johannes Oerding ließe er sich schon reanimieren. Und weil ihm schon bei seiner laufenden Frühjahrstour unglaublich viele Leute zuhören wollten, startet der Hamburger noch in diesem Jahr zur großen Herbsttournee.
›Alles Brennt‹ 2.0 wird dabei vor allem jene Städte beehren, die bislang noch keine Spielorte von Oerdings neuer, nach allen Berichten irgendwo zwischen großartig und sensationell angesiedelter Show waren. Runde 65 Mal ›Alles brennt‹ in einem Jahr - so lückenlos hat schon lange kein Künstler mehr die Republik bespielt, und dafür muss es gute Gründe geben.
Dieser Mann lebt für die Bühne, davon können die Fans von Johannes Oerding im wahrsten Wortsinn mehr als nur ein Lied singen. »Für mich bedeutet auf Tour zu sein Freiheit«, sagt der Hamburger, »ich brauche keine feste Homebase, Loslassen fällt mir nicht schwer.« Das ist eine Erklärung dafür, dass er ständig auf Achse ist, die andere hat mit seinem Publikum zu tun: »Ich versuche, auch in Hallen Clubshows zu machen. Bevor ich irgendwo spiele, google ich den Ort und weiß beim Auftritt ganz gut, was da los ist. So wird der Abend persönlich und die Menschen merken, dass ich gerne da bin.
Tickets unter:

>> zur Internetseite und beim Ticketshop Thüringen:

>> zur Internetseite


FR / 4.12. / 21:00 / MK
DIE ART



Foto: Claudia Weigart
Tour zur neuen CD "SUCCESS"
Auf der Success vereinen sich 10brandneue Songs,knackig, prägnant und lyrisch. Gitarren bilden sphärische Wände und der Beat jagt Makarios´ dunkle Stimme. Ein Album,welches die Erfolgsspur der "Funeral Entertainment" weitergeht. Songs zwischen Hoffen und Bangen für den erlesenen Musikgenuß.
Gut drei Jahre ließ sich Die Art Zeit, um Ihrem Soundtrack-Album Arcane einen Nachfolger hinzuzufügen. Zehn Songs haben es auf das aktuelle Werk geschafft und sollen das lange Warten beenden.
Ein Erfolg ist das Erscheinen von SUCCESS allemal, denn eine fast drei Jahrzehnte aktive Band tut sich erfahrungsgemäß mit neuem Material schwer. Und so blieben auch Songs und Ideen für zwei komplette Alben auf der Strecke, ehe der Weg ins Studio gewagt werden Konnte.
Mit SUCCESS geht die Band keine neuen Wege und dennoch stellen wir fest, dass sich immer wieder bislang unbekannte Facetten entdecken lassen. Sei es die Verwendung für die Band untypischer Instrumente oder der elektronische Einschlag einiger Titel, sei es die Abgeklärtheit in den Texten. Wer sich auf Die Art einläßt, wird nie die Kopie früherer Jahre erfahren müssen. Die Art ist ein steter Prozeß und auch dies ist ein Erfolg.


SA / 5.12. / 21:00 / MK
DIE ART


Foto Claudia Weingart
Tour zur neuen CD "SUCCESS"
Gut drei Jahre ließ sich Die Art Zeit, um Ihrem Soundtrack-Album Arcane einen Nachfolger hinzuzufügen. Zehn Songs haben es auf das aktuelle Werk geschafft und sollen das lange Warten beenden.
Ein Erfolg ist das Erscheinen von SUCCESS allemal, denn eine fast drei Jahrzehnte aktive Band tut sich erfahrungsgemäß mit neuem Material schwer. Und so blieben auch Songs und Ideen für zwei komplette Alben auf der Strecke, ehe der Weg ins Studio gewagt werden Konnte.


FR / 11.12. / 20:00 / MK
MR. IRISH BASTARD


The World, The Flesh & The Devil - Tour 2015
Mit Ihrem 6. Studioalbum „The World, The Flesh & The Devil“ treten die Münsteraner Folk-Punks in 2015 an, um Ihre Seele zu retten – oder zumindest das, was nach acht Jahren „on the Road“ davon übrig geblieben ist. Wer die Band kennt, der weiß was auf Ihn zukommt: Spätestens seit den Supportshows für „The Pogues“ ist die Band nicht mehr aus der Folk-Punk-Szene wegzudenken. Schweißtreibend gut und mit langem Live-Atem spornt die Band sich und Ihre treue Fangemeinde sowie tagtäglich neue Fans regelmäßig zu Höchstleistungen auf der Tanzfläche an.


SA / 19.12. / 21:00 / HsD
WOLF MAAHN & BAND


2 Videos unter:

>> zur Internetseite

>> zur Internetseite
WOLF MAAHN & BAND • LIVE & SEELE
DAS 20. WEIHNACHTSKONZERT IN FOLGE IN ERFURT!

“Wolf Maahn spielte sein Publikum »glückstrunken«!“ lautete jüngst eine Überschrift in der “Hamburger Morgenpost” und der Konzert-Review füllte eine ganze Seite. Besser lässt sich die reale WOLF MAAHN - Live Erfahrung wohl kaum zusammenfassen. Auf über 1200 Konzerten, 18 Tourneen und etlichen Festivals u.a. mit BOB MARLEY, FLEETWOOD MAC oder BOB DYLAN konnte er Millionen Konzertbesucher begeistern. Dabei kann sich “einer der besten deutschen Liveacts” (Kölner Stadtanzeiger) auf Hits und lyrische Geniestreiche wie "Irgendwo in Deutschland", "Rosen im Asphalt", "Ich wart auf Dich" oder „Kind der Sterne“ verlassen und somit auf "unsinkbare deutsche Rockklassiker” (Rolling Stone). Für Musiker, Texter, Schulklassen, Coverbands oder mitgesungen auf nächtlichen Strandparties in den Dünen sind sie “zu neuem deutschen Liedgut geworden“ (wdr.de).
Über 30 Jahre ist es nun her, daß WOLF MAAHN mit seinem Debutalbum “Deserteure“ auf unverwechselbare Art bewies, daß deutsche Rockmusik auch groovetauglich ist. “Mit schwarzem Mundwerk“, schrieb “Der Spiegel“, spiele er “unverdrossen gegen die Flachwelle an“. Durch 12 Studio- und 4 Livealben behielt er immer seine Wurzeln im fruchtbaren Boden des R&B gefärbten Rock und kann sich dabei Experimentierfreude leisten ohne an Unverwechselbarkeit zu verlieren. Über drei Millionen verkaufte Tonträger und regelmäßige Charterfolge scheinen ihm Recht zu geben. Immer wieder gelingt es ihm auch Formatgrenzen zu überspringen. So bringt er 1985 als erster Rockact überhaupt das "Fieber" in die schlagertrunkene "ZDF Hitparade" um drei Monate später als erster deutscher Künstler bei der legendären "ARD Rockpalast Nacht" anzutreten - live übertragen via Eurovision in 17 europäische Länder. 1993 lanciert er das erste deutsche Unplugged Projekt: Der Konzertfilm "DIREKT INS BLUT" und sein Nachfolger “DIREKT INS BLUT 2” (2007) werden bis heute 16 mal im deutschen Fernsehen ausgestrahlt, via Deutsche Welle nochmal in 167 Ländern weltweit.
WOLF MAAHN und seine hochkarätige Band werden auch 2015 ihre mittlerweile Kult gewordenen Weihnachtskonzerte spielen unter anderem das 20. Jahr in Folge In Erfurt.


SA / 19.12. / 21:00 / MK
Floyd Pepper & The Swing Club – Sextett


Rock küsst Swing.....
... doch es klingt anders, denn sie wollen keine „Jukebox“ sein. Sie machen ihr eigenes Ding, mit Liebe zum Detail. Der Allgemeine Anzeiger schreibt: „Allein die Songauswahl lässt das Publikum schon mal aufhorchen.Titel von Depeche Mode, Nirvana, von Motörhead, AC/DC oder Metallica leicht bes(ch)wingt? Ihre Songs sind eine bunte Mischung aus den 80er und 90' Jahren"
Die Thüringer Allgemeine schreibt: „Was musikalisch unmöglich scheint, das vollbrachte die Erfurter Gruppe Floyd Pepper & The Swing Club. Das Ausgangsmaterial hatten die vier Musiker einer bemerkenswert forschen Bearbeitung unterzogen.“
Allerdings sollte man die Band nicht so sehr in das Swing-Korsetts stecken, den die Jungs reißen alle möglichen Musikrichtungen in Ihren Konzerten an. "Die Bedingung für einen Song, der in das Programm aufgenommen wird ist, dass wenigstens ein Musiker den Song nicht kennt und mindestens einer in furchtbar findet", so André Bohne.
„MONSTERS OF SWING“ heißt die neue CD. Sie vereint ein Repertoire aus Alternativ-Hits, Hardrock- Klassikern, Pop-Songs und eigenen Liedern im feinsten Swing-Rock-Pop-Gewand
Floyd Pepper & The Swing Club – Sextett
Die Musiker bedienen sich schamlos an allem was als musikalisch revolutionär daher kommt oder irgendwann einmal in den 70er, 80er und 90er Jahren als solches gesehen wurde und kleiden dies in Ihre ganz eigene Art von Swing-Musik. Ob Ikonen des Punk, wie etwa „Iggy Pop and the Studges“ oder den „Ramones“ bis hin zu diversen Helden des Hard Rock und Heavy Metal wie „AC/DC“, „Motorhead“, „Metallica“, sowie Vorreiter der Grunge-Szene und der Crossover-Szene etwa, wie „Nirvana“, „Soundgarden“ und „Rage against the machine“ nichts erscheint den vier Musikern aus Erfurt so heilig, dass sie es nicht in ihre Show aufnehmen würden.


MI / 23.12. / 21:00 / MK
ANGER 77 - 16.Weihnachtskonzert Support: KOWSKY


ANGER 77 Weihnachtskonzert 23. Dezember 2015 Museumskeller
Die schönsten Frauen trifft man auf ANGER 77 Konzerten.
Dieses ungeschriebene Gesetz tritt seit über 20 Jahren ungehemmt in Kraft.
Besonders kurz vor Heiligabend, am 23. Dezember in Erfurt, werden immer wieder hunderte unbekannte Schönheiten gesichtet, die hingebungsvoll „Nimm mich mit auf die Reise“, „Du bist mein Engel“ und „Der Traum von Nordamerika“ trällern, oder nicht „Allein im Flugzeug“ reisen möchten.
Dazu rocken ANGER 77 als gäbe es kein Morgen und verkünden, sie hätten „Keine Angst“. Am nächsten Tag ist alles vorbei, der Kater gewaltig und alle freuen sich auf das nächste Mal.
Deshalb spielen ANGER 77 dieses Jahr auch von Anfang an selbst und ziehen durch bis zum Ende. Die berühmteste Schülerband Thüringens ist sofort da, feiert sich und ihre Fans mit allen Gassenhauern der Bandgeschichte und veröffentlicht neue Pläne. Denn irgendwie sind Kocher, Sigi und Co nicht davon abzubringen, elektrisierende Hymnen zu schreiben, die den Nerv der Zeit treffen und ohne Banalitäten die schönsten Frauen vor die Bühne locken.


DI / 8.3. / 20:00 / MK
Matthias Egersdörfer


VOM DING HER
Neulich hörte Egersdörfer jemanden sagen: „Das ist ja unmöglich vom ganzen Ding her.“ Egersdörfer war fasziniert von dieser Aussage. Er lief schnell nach Hause und sagte zu seiner Frau: „Ich liebe dich vom ganzen Ding her.“ Die Frau runzelte ihre Stirn und kurz darauf lächelte sie. Dann klingelte das Telefon. Egersdörfer hob den Hörer ab. Jemand fragte: „Wie soll denn dein neues Programm heißen?“ Er überlegte nur kurz und sagte: „Vom Ding her.“ In diesem Programm wird Egersdörfer meist im Stehen unmögliche Geschichten erzählen. Es ist gut möglich, dass in den Geschichten auch sprechende Singvögel vorkommen und drei Gerüstbauer. Das Publikum darf gerne lachen, wenn es möchte. Bitte erschrecken Sie nicht wenn, Egersdörfer keine gute Laune hat. Das kommt gelegentlich einmal vor. Trotzdem kann es vom ganzen Ding her vielleicht lustig werden.


FR / 8.5. / 21:00 / MK:
Nervous Breakdown

>> Info
 

SA / 9.5. / 21:00 / MK:
FLORIAN OSTERTAG & NASIM

Hybridkonzerte mit Kostproben neuer Singer-Songwriter-Melancholien von FLORIAN OSTERTAG und Erstver ... >> Info
 

FR / 15.5. / 21:00 / MK:
ENGERLING

Seit 38 Jahren feilt die Ost-Formation beharrlich an ihrem eigenen Stil mit intelligenten Texten im Grenzbereich ... >> Info