MI / 16.4. / 21:00 / MK
TIM NEUHAUS DUO

Vorverkauf über den Ticketshop Thüringen unter:


>> zur Internetseite


Copyright by Andreas Hornoff
Tim Neuhaus Duo:
"Tim & Flo" kennen sich nun seit genau 10 Jahren. Im November/Dezember 2013 gingen sie als DUO auf eine ausgedehnte Deutschlandtour im Rahmen von TV Noir. Sie sind beide Schlagzeuger, spielen seit einem Jahrzehnt zusammen und lieben zu singen.
Sie gehen nochmal auf Tour, zu zweit, bevor sie wieder ins Studio gehen für ein neues Album. Als DUO bauen sie mit Hilfe von Casiokeyboard, Kofferdrums, Harmonium & Loopstation Tim's neue & alte Songs auf eine einzigartige Art und Weise auf...
Tim Neuhaus neue CD "Now"
2013 erschien das zweite Album von Tim Neuhaus & The Cabinet auf Grand Hotel van Cleef. Eine knapp 50-minütige Werkschau, wie schön und schlau und doppelbödig Popmusik sein kann. Zu den schon bekannten Zutaten (angenehm international-skandinavischer Vibe, Harmoniegesänge, einzigartigem Gitarrenspiel) mischen sich auf "Now" erstmals auch elektronische Elemente in den Sound von Tim Neuhaus & The Cabinet.
"Ist der Typ aus England? Oder Amerika?"
Schon seit seinem 16. Lebensjahr nimmt Tim Neuhaus seine eigenen Songs auf. Aufgewachsen in Hagen zog er 1996 nach Weimar um Schlagzeug zu studieren. Damit war er erfolgreich: Anschließend trieb es ihn nach Berlin, wo er seitdem in der Band der Blue Man Group am Schlagzeug sitzt. Seine ersten beiden Soloalben unter dem Namen Tim Neuhaus, "Yindi" (2005) und "Blankets" (2007), vertrieb er in Eigenregie auf seinen ausgedehnten Touren durch Deutschland oder Finnland.
Sein außerordentliches musikalisches Talent macht sich auch Clueso zu nutzen: Tim ist bis heute einer seiner musikalisch-kreativen Partner und war von 2001 bis 2004 Schlagzeuger seiner Liveband. Ende März erscheint eine neue EP von Tim Neuhaus auf Grand Hotel van Cleef, das Album folgt dann im Spätsommer 2010. Tims Lieder leben von ihren getragenen Flächen, viel Percussion und einer Prise Melancholie, die nie lethargisch wirkt. Wer Tim Neuhaus schonmal live gesehen hat, weiß, dass er und seine Band vor allem eines können: Verzaubern! Selten konnte man eine Band sehen, die auch bei wenig Publikum so begeistert und es mit Songs, die sich nie aufdrängen oder anbiedern, fesselt. Auf der Bühne wird Tim von einer 5-köpfigen Band mit zwei Drumsets unterstützt, die Songs werden mehrstimmig von allen Bandmitgliedern begleitet. Darunter auch der Hit "Life Found You", der bei halbseriösen, statistischen Umfragen im Bekanntenkreis folgende Reaktionen hervorrief: "Was ist DAS denn für ein Song? Von wem ist der? Ist der Typ aus England? Oder Amerika? Das ist ja wunderbar!" Antwort: Das ist Tim Neuhaus. Und er kommt aus Hagen!


DO / 17.4. / 21:00 / MK
DELTA MOON (Atlanta, Georgia, USA)

VORVERKAUF UNTER TICKETSHOP THÜRINGEN:


>> zur Internetseite




Video unter:

>> zur Internetseite Clear Blue Flame
und

>> zur Internetseite Money Changes Everything

Line Up:
Tom Gray (voc/ guitar)
Mark Johnson (guitar)
Franher Joseph (bass)
Darren Stanley (drums)
DELTA MOON Tour zur neuen Live CD
Die Doppel-Slide Gitarren von Delta Moon verfrachten den Hörer tief in das Herz des US-amerikanischen Südens, wo der geschmeidige Mississippi Blues auf den sandigen Hinterwäldler-Einschlag der Appalachen trifft. Hinzu kommt der Rock-Steady Beat, der sich um das Ganze wie eine Kudzu-Kletterpflanze um Stacheldrahtzaun windet.
Im Jahr 2008 ernannte die American Roots Music Association den für seine Whiskey-geschwängerte Stimme bekannten Sänger und Gitarristen Tom Gray zum Blues Songwriter des Jahres. Seine Songs wurden u.A. von Cyndy Lauper (inkl. dem Hit „Money Changes Everything“), Manfred Mann, Carlene Carter, Bonnie Bramlett und vielen Anderen interpretiert. Geboren in Washington D.C., aufgewachsen in Virginia und Georgia, aber sein wahres Zuhause war immer die Familien-Farm in den North Carolina Mountains.
Mit ihrem neuen Album BLACK CAT OIL erscheint nun ihre siebte Veröffentlichung auf dem renom-mierten Blues Label Pepper Cake.
Eine atemberaubende Kombination aus Southern Rock, Mississippi Blues, amerikanischen Roots, den Doppel-Slide-Gitarren und einer ordentlichen Pulle Whiskey. Musik, wie sie sein soll soll: Roh und ehrlich. Wir nennen es Blues-Infused American Roots.
Tom Gray: vocals, Weissenborn-style guitar, lap steel, dulcimer, keys.
Mark Johnson: bottleneck guitar, mandoguitar, backing vocals.
Franher Joseph: bass, backing vocals.
Darren Stanley: drums, percussion.


SA / 19.4. / 21:00 / MK
Pupkulies & Rebecca feat. Tibau

Tickets unter:


>> zur Internetseite



Pupkulies & Rebecca treffen Tibau. Die elektronische Klangästhetik von Pupkulies & Rebecca, irgendwo angesiedelt zwischen Chanson, House und Pop, vereinigt sich mit den afrikanischen Kompositionen des aus Cabo Verde stammenden Musikers Tibau Tavares. „Tibau“ ist moderne Weltmusik im besten Sinne. Elf Songs, die nicht nur die Faszination von Capo Verde transportieren, sondern auch die perfekte Entschleunigung für alle hektischen Gemüter darstellen. Pulsierende Pophymnen mit Einflüssen afrikanischer Musik gebettet im Rhythmus von House Grooves. Gesungen wird auf Crioulo, der Sprache von Cabo Verde, sowohl von Tibau wie auch Rebecca.


SO / 20.4. / 21:00 / MK
NERVOUS BREAKDOWN

V0rverkauf unter:


>> zur Internetseite



>> zur Internetseite
NERVOUS BREAKDOWN
„A Tribute To The Rolling Stones“
Die Rolling Stones sind Kult. Nervous Breakdown auch.
Seit mehr als 20 Jahren präsentiert die musikalisch beste Rolling Stones Cover Band Deutschlands, Nervous Breakdown, in unveränderter Besetzung, faszinierende Live Shows. Nervous Breakdown vermag es, durch die einzigartige Stimme von Sänger Ivo Pötzsch, die stilsichere Gitarrenarbeit und optische Authentizität der beiden Gitarristen Christian Sorge und Jan Günther, komplettiert durch eine groovende, extrem gut eingespielte Rhythmusgruppe, bestehend aus Michael Buchmann am Bass, Kay Schöttner an den Drums sowie dem Boogie-Woogie-Organisten Steffen Thomas, in jedem Konzert, mit Professionalität und großer Musikalität, das Feeling und die Atmosphäre, eines Rolling Stones Konzertes zu kredenzen. Bitte schließen Sie Ihre Augen, öffnen Sie Ihre Ohren und lassen Sie sich überraschen!
Don’t miss it!!!


DI / 22.4. / 20:00 / MK
WE INVENTED PARIS & Support

Die Tournee wird präsentiert von Putpat.tv und bedroomdisco.


Rocket Spaceship Tour 2014
We Invented Paris sind ein Europäisches Künstlerkollektiv mit Schweizer Wurzeln – ein Zusammenschluss von Multiinstrumentalisten und Freunden, die ihre feinsinnig arrangierten Indiepop-Songs in wechselnder Besetzung „neu erfinden“. „Rocket Spaceship Thing“ heißt das im Februar 2014 erscheinende Album. Das klingt wie eine Entdeckungsreise durch Pop- und Folk-Sphären, raffiniert instrumentiert und elektronisch vollendet. Ein Wechselspiel aus Tradition und Moderne, gespickt mit dem einen oder anderen Hinweis, was die Band mit dem ominösen Albumtitel meinen könnte: Den Mut, seinem Herzen zu folgen, den großen Traum von Unabhängigkeit, das Teilen und Eins-Sein mit Weggefährten und die Hoffnung, dass daraus etwas entsteht, zu dem jeder einen ganz eigenen Bezug entwickelt.


MI / 23.4. / 21:00 / MK
Katja Werker




Lieder vom Küchentisch - Tour 2014
“Wenn sie spielt, steht die Welt still”
… so lautete nur eine der vielen Überschriften, die JournalistInnen bisher über diese Ausnahmekünstlerin verfasst haben – und in erster Linie beschreiben sie damit wohl Katjas unglaubliche Stimme, die auf direktem Wege das Herz berührt. Aber auch Katjas feinsinnige, poetische Texte sind es, die das Publikum in Ihren Bann ziehen.
Katja gewann in ihrer Laufbahn etliche Musikpreise, war eine “one woman band” im Vorprogramm von Alanis Morisette, supportete Stefan Stoppok, der sie bei Ihren CD-Produktionen unterstützte, untermalte eine Lesetour von Paul Lukas (“Element of Crime”) mit ihren Songs und veröffentlichte bei verschiedenen Major- Plattenfirmen (BMG, SPV, EMI) drei englischsprachige Alben, von denen das Debütalbum aus dem Nichts in die deutschen Albumcharts einstieg.
Im Mai 2011 erschien “Neuland” (t3-records), Katjas erstes Indie-Album in deutscher Sprache und sowohl Katjas Fans als auch die Presse (Brigitte, Gitarre & Bass, Melodie & Rhythmus u.a.) lobt diese CD wegen Katjas wunderbaren Texten und der natürlich-zurückhaltenden Instrumentierung. Im Dezember 2011 wurde beim bekannten audiophilen Label STOCKFISCH-RECORDS ein weiteres wichtiges Album veröffentlicht: “Mitten im Sturm” entstand im Laufe des Jahres 2011 unter der Mitwirkung zahlreicher hochkarätiger Musiker und besticht durch die Instrumentierung, Performance und den unschlagbaren Sound.
2014 eröffnete sich Katja mit der Unterstützung Ihrer Fans ein ganz neues Kapitel: Ihr brandneues Album “Lieder vom Küchentisch”, das sie mittlels einer Crowfunding Kampagne selbst aufnehmen konnte, erscheint im März 2014 nach 2 Jahren Produktionszeit erstmals unter eigenem Label. Damit ist Katja das, was Sie immer ausgemacht hat und bleiben möchte : authentisch, echt und unabhängig.
Katjas Bühnenauftritte sind stets ein Erlebnis, denn die charismatische, aber ebenso scheue Musikerin bedient alles andere als ein Klischee. Dabei vermischt Katja, ausgehend von ihren Wurzeln als Singer-/Songwriterin, ihre feinfühlingen Songs mit Jazz, Pop und Funk-Elementen. Allenthalben blitzt sogar ein wenig Punk auf ! Im Rahmen Ihrer ” Lieder vom Küchentisch ” Tour 2014 präsentiert Katja eine Auswahl ihres gesamten Rerpertoires : Neue, zumeist deutschsprachige Songs vom aktuellen Album spielt sie ebenso wie Ihre englischsprachige “Klassiker ” der bekannten Cd ” Contact myself “, einige Coverversionen und ausgewählte Songs Ihrer Alben “Mitten im Sturm”, “Neuland”, “leave that thing behind” und “DAKOTA” ….…absolut hörenswert!


DO / 24.4. / 20:00 / MK
I HEART SHARKS


"Anthems Tour" & Support
Im Schmelztigel Berlin wächst zusammen, was zusammengehört und im Fall von I Heart Sharks sind das ein New Yorker, ein Londoner und ein Leipziger. Was dabei rumkommt ist feinste elektrisierende Indie-Popmusik. Als musikalische Einflüsse für ihre Maschinenmusik mit menschlicher Seele nennen I Heart Sharks Björk oder Karin Dreijer. Erstere wollen sie in einem Dorf in Island heiraten und mit der zweiten Dame in High Heels durchs Moos laufen! I Heart Sharks tourten jahrelang durch die Gegend und erarbeiteten sich wegen ihrer mitreißenden Bühnenshows eine königliche Fanbase.


FR / 25.4. / 21:00 / HsD
Canned Heat support: INUTERO




CANNED HEAT
ON THE ROAD AGAIN – Tour - April 2014
“And don’t forget to boogie!”
Woodstock liegt zwar schon über 40 Jahre zurück – aber allein die Nennung des Namens dieses legendären Festivals lässt noch heute die Herzen der Musikfans höher schlagen. Längst sind es nicht nur die sogenannten 68er, die für die Musik der Endsechsziger Jahre schwärmen, sondern vor allem auch junge Fans entdecken zunehmend ihre Vorliebe für die aktuell gebliebenen Sounds der längst vergangenen Dekade.
Dies liegt vor allem auch an den Protagonisten von damals, deren Namen auch heute noch einen guten Klang haben und die die Musik – handgemachte wohl gemerkt - von gestern ins heute transportiert haben. Canned Heat gehören zu der Art von Bands, die auch heute noch weltweit Anhänger hat und deren Auftritte egal an welcher Stelle des Globus den Spirit von Peace und Love verströmen.
Nun schicken sich Canned Heat, die ungekrönten Könige des Boogie-Blues hat, erneut für eine Reihe von Livekonzerten aufs europäische Festland zu kommen. In der Besetzung noch immer zwei Musiker, die „damals“ in Woodstock mit dabei waren: Schlagzeuger Adolfo, genannt „Fito“ de la Para und Bassist/Gitarrist Larry „The Mole“ Taylor. Der Drummer hat über mehr als vier Jahrzehnte das Flagschiff Canned Heat auf Kurs gehalten. Der Gitarrist ist zwischendurch an verschiedenen Musik-Häfen ausgestiegen um dann aber immer wieder zurück an Bord zu kommen. Die beiden haben sich für die anstehenden Gigs zwei Musiker zur Komplettierung des Quartetts ausgewählt, die ebenfalls in der ersten Liga spielen: John Paulus, rund zehn Jahre Hausbassist bei John Mayall (und zwischendurch auch mal über längere Distanzen Heat-Mitglied) und Dale Spalding aus Austin, Texas, einer der namhaftestens Harmonika-Spieler aus dem Süden der USA.
Fito de la Parra: drums/vocal
Larry Taylor: bass/guitar
John Paulus: bass
Dale Spalding: vocals/guitar/harmonica

IN UTERO


FR / 25.4. / 21:00 / MK
SIDEBURN (SWE) + SHOTGUN VALIUM


SIDEBURN is a Classic hardrock/Doom/Blues/Progressive/Stoner band out of Stockholm SWEDEN
Members: Morgan Zocek - Guitar, Background vocals
Jani Kataja - Lead vocals, Guitar
Martin Karlsson - Bass, Organ, Background vocals
Fredrik Haake - Drums, Percussion
New Album SIDEBURN IV MONUMENT Out now on Transubstans Rec!!



Shotgun Valium präsentieren ihre eigene Musik in unbändiger Spiellaune. Als hätte das Trio aus Erfurt, das sich im Februar 2013 neu formierte, nie etwas anderes gemacht. Dabei liegt in der Energie, die die drei Musiker versprühen nichts Inszeniertes. Sie wirkt ehrlich – und das macht ihren besonderen Reiz aus. Psychedelisch ist das nur zwischen den Zeilen, denn der Sound von Shotgun Valium ist genauso direkt wie innovativ!
Es ist grooviger Experimental/Stoner Rock/ Rock'n'Roll der ohne Schnick-Schnack auskommt und nicht mit ungewöhnlichen Harmonien geizt: effektvolle Musik ohne billige Effekte!


SA / 26.4. / 21:00 / MK
Herbst in Peking


Herbst in Peking on stage auf der Party zum Film ANDERSON
Berlin, Rumbalotte – 11.02.14 (photo by Oliver Ajkovic)


HIP live at Scala Leipzig 2009

Hier ein Videolink: THE TYGER:

>> zur Internetseite

Vorgestellt & gefeiert wird das aktuelle H.I.P. Album „THE TYGER & THE FLY“


Video unter:

>> zur Internetseite
und German Fool (king size dub mix) von Hans Albers

>> zur Internetseite

HERBST IN PEKING
Strukturierter Krach & Ein Lied zur Gitarre
"Wenn Punk heißt, in möglichst kurzer Zeit möglichst viele Leute im Raum zu beleidigen, dann ist Herbst in Peking die Kunst, auch noch den Punk im Raum zu verstören." (Holger Dewitz)
Die Geisterfahrer auf dem Highway der deutschen Populärmusik, die Pet Shop Boys aus der Stalinallee, wie ein Fluß ohne Wiederkehr rauschen sie durch die Clubs auf dem Weg zum GRENZPUNKT NULL.
Vorgestellt & gefeiert wird das aktuelle H.I.P. Album „THE TYGER & THE FLY“ (Moloko Plus Records), auf dem die Band dem visionären englischen Poeten & Kupferstecher William Blake huldigt, der schon den kalifornischen DOORS ihren Namen gab. JOIN the SHOW – Ausgehen könnt ihr immer noch!

Beim Konzert werden Stücke aus 25 Jahren H.I.P. erklingen!!!
Nach fast 14 Jahren Funkstille senden sie wieder. Eine Hand am Weltempfänger – die andere Hand am Lichtschalter. Aus dem Jenseits der Unterhaltung kehren HERBST IN PEKING zurück mit:

Rex Joswig - die lebende Repetiermaschine
Pegman - elektr. Gitarre
Tom van Alp - sound operator
Thor Sten Beckmann - elektr. Gitarre

Herbst In Peking lebt von unentschiedenen Geschichten /
Im Auf- und Abtauchen am Horizont verkommener wie vollkommener Sehnsüchte /
Auf einer musikalischen Expedition ohne Bestandsschutz /
Wenn schon die Art ausser Kontrolle gerät / werden nur Melodien /
Überleben wie eine verschwommene Genugtuung /

HERBST IN PEKING
»Tyger & Fly« Tour 2014
27.04.14 Berlin – Jägerklause
26.04.14 Erfurt – Museumskeller
25.04.14 Zürich – Helsinki
23.04.14 Prag – Fatal Club


MI / 30.4. / 21:00 / MK
KALTER KAFFEE

Am 30.04. wird das verschobene Konzert vom 15.03. von Kalter Kaffee nachgeholt!!!



Ein Video:

>> zur Internetseite

Kalter Kaffee


"Kalter Kaffee", das bedeutet Liedermaching/Liedkabarett aus Erfurt im Duo an Gitarre und Klavier. Wir singen nicht nur Lieder, nein, wir machen sie auch selbst! (Und lassen uns dafür bezahlen, diese anderen Leuten vorzuträllern. Prinzipiell würden wir auch umsonst spielen, aber auch wir müssen essen.)
Also wenn Du zum Beispiel gerade dabei bist deine Frau zu betrügen und nun die Dachrinne Deiner Nachbarin hochkletterst, jemand von uns Dich jedoch dabei beobachtet, kann es durchaus sein, dass Du Dich in unserem nächsten Lied wieder findest.
Doch wer verdammt sind diese Typen, die den Kaffee kalt servieren??


DO / 1.5. / 20:00 / HsD
JOACHIM WITT


"Neumond" Tour 2014 & Special Guest
Neue deutsche Musik zu erschaffen – das ist seit jeher Joachim Witts erklärtes Ziel. Witt war in den 80ern der „Goldene Reiter“, bezwang zum Ausklang des Jahrtausends „Die Flut“ und brachte zuletzt mit „Gloria“ seine eigene Lebensphilosophie auf den Punkt. Joachim Witt kehrt im 14. Jahr des Millenniums nicht nur mit einem Album voller epischer Elektrohymnen zurück, sondern zum ersten Mal seit 2006 auch wieder als Headliner auf die Konzertbühne. "Neumond" heißt sein neues Album und On Stage werden ihn zwei der derzeit abgesagtesten Frontmänner der deutschen Gothic-Szene begleiten: An den Keyboards steht MONO INC.-Sänger Martin Engler, Gitarre spielt Chris Harms, die Stimme der LORD OF THE LOST.


FR / 2.5. / 21:00 / MK
ENGERLING




35 Jahre Engerling!!!
Boddi Bodag - Gesang, Keyboards
Heiner Witte - Gitarre
Manne Pokrandt - Bass
Hannes Schulze - Schlagzeug

Vor 35 Jahren, im Februar 1979, erschien das 1. Album von Engerling bei Amiga und verkaufte sich allein bis 1989 weit über 100 000 mal und war damit das meist verkaufte Blues-Album der DDR !
Das legendäre Cover mit der Blues-Harp, die den Schnee zum schmelzen bringt, sorgte nach dem Extremwinter 79 für zusätzliches Aufsehen.
Seit nunmehr 39 Jahren ist die Band Engerling auf Tour.
Irgendwie passten sie in all den Jahren nirgends so recht ins Konzept und haben es doch geschafft, sich selbst und ihrem Publikum treu zu bleiben. Den DDR-Kulturfunktionären schien die Band um Pianist und Songwriter Wolfram Bodag als Blues-Band zu weit weg vom Idealbild des liedhaften Rock „als eigenständigen DDR-Beitrag zur internationalen Musikkultur", als dass man sie wirklich hätte groß raus kommen lassen. Blues-Puristen dagegen kritisierten mangelnde Authentizität einer Bluesband, die sich um die Einhaltung des originalen Zwölf - Takt - Schemas wenig scherte und statt dessen Blueselemente nach Belieben mit Rock- und Soulelementen vermengte oder sich gar in lange Improvisationen verstieg, die viel eher ins psychedelische Flower-Power-Lager gepasst hätten. Seit 36 Jahren feilt die Ost-Formation beharrlich an ihrem eigenen Stil mit intelligenten Texten im Grenzbereich zwischen Deutschrock und eben doch Blues und hat sich damit ein treues, aber ganz und gar nicht "ostalgisches" Publikum geschaffen.
"Rock'n'Blues" mit Geschichte und dem Blick nach vorn. 2005 erschien eine edle 5 CD-Box mit allen 5 Studioalben und allen 5 Singles. Ein neues Studio - Album von Engerling ist in Arbeit und die erste DVD erschien im Juli 2007
Die musikalischen Qualitäten der Band nutzt seit 16 Jahren auch die in Detroit, USA, lebende Rocklegende Mitch Ryder in dem er mit Engerling seine Tourneen in Europa ( D, A, CH, B, NL, F, E, PL, SE ) bestreitet.
Im Oktober 2004 wurde die gemeinsame DVD „At Rockpalast“ veröffentlicht, im Februar 2009 erschien von Mitch Ryder & Engerling die 6. CD „Air armonie“


SA / 3.5. / 21:00 / MK
Felix Meyer

die Tour von Felix Meyer wird nun präsentiert von:
Kulturnews, Folker, Melodie & Rhythmus
Hier die aktuellen Videos:

>> zur Internetseite

>> zur Internetseite


Foto Maxim Schulz
"Menschen des 21. Jahrhunderts" Tour 2014
Eine der schönsten Nebensächlichkeiten des Musikerlebens ist das Reisen - die meisten Künstler sehen dabei jedoch nicht viel von den Städten. Ganz anders ist es bei Felix Meyer. Der Flaneur und Bonvivant machte sich schon in jungen Jahren auf, um zusammen mit Freunden durch Europa zu reisen und Musik zu machen. Die Bodenständigkeit und Entdeckungsfreude stecken auch noch nach drei Studioalben in dem Musiker und so lassen es sich Felix Meyer und seine Bande nicht nehmen, trotz erfolgreicher Clubshows auch noch manchmal auf belebten Straßen aufzutreten.
Felix Meyer samt Straßen- und Bühnenorchester bestehend aus Gitarren, Akkordeon, Piano, Percussions, Besteckkästen, Banjo, Teppich, Globus, Schlagzeug und Kontrabass startete nach der letzten Veröffentlichung eine Deutschlandtour nach der anderen, spielte auf Festivals und eröffnete für die Französin Zaz. Zusätzlich hielt Arte seine außergewöhnliche Karriere in einer halbstündigen Dokumentation fest. All diese neuen Eindrücke, Menschlichkeiten, Zwischenmenschlichkeiten und Bilder kleiner und großer Gefühle verwandelt Felix Meyer auf seinem dritten Studioalbum zu Poesie und zeitgeistlichen Gesellschaftsbeobachtungen. Das neue Album 'Menschen des 21. Jahrhunderts' erscheint am 04. April 2014.
Ab Mai wird Felix Meyer wieder losfahren- zusammen mit seinen Freunden Folk, Chanson und die Popmusik der Boulevards auf große Deutschlandtour bringen und dabei seine neusten Lieder aus 'Menschen des 21. Jahrhunderts' live präsentieren.


MI / 7.5. / 20:00 / MK
JULIAN LE PLAY


MELODROM - Tour 2014
Julian le Play - gerade mal Anfang 20 - hat ein exzessiv spannendes Jahr hinter
sich, vielleicht das spannendste seines Lebens. Eigene Musik im Radio, viel Tumult, viele neue Menschen, viele schöne Erfahrungen. Österreich wurde von dem jungen Musiker im Sturm eingenommen. Als Julian 2012 seinen Clip zu "Mr. Spielberg" auf youtube veröffentlichte, war schnell klar, dass die dazugehörige Single zu einem aufregenden, neuen österreichischen Künstler gehört. Zu jemandem, der sich in einer modernen Zeit bewegt und doch das Träumen nicht verlernt hat. Was damals noch nicht klar war: "Mr. Spielberg" wurde im gleichen Jahr zu einem der meistgespielten Titel in Österreich und Julian zum gefragten Newcomer.


DO / 8.5. / 20:00 / Bad Blankenburg
Olaf Schubert & seine Freunde - Neues Programm „SO!“


Neues Programm "SO!"
Der neue Schubert ist da. Gott sei Dank in alter Form, denn er sagt wie immer: „SO!“
„SO!“ sind nicht nur Olaf Schuberts spiegelbildliche Initialen – vielmehr sprechen diese beiden Buchstaben für ihn selbst, denn wer SO sagt, hat Reserven. Dass Schubert diese Reserven überhaupt aktivieren muss, ist unwahrscheinlich, seine Akkus sind voll und selbst im gewöhnlichen Standby gibt er schon 150% Leistung.
Seine Auftritte sind legendär und es gelingt ihm, die etwas mageren 65 kg schubertschen Lebendgewichts durch schiere Bühnenpräsenz wie eine Tonne wirken zu lassen. Man weiß es: Olaf ist untergewichtig, aber überbegabt. Schubert wird wie immer viel erzählen, obendrein singen und es ist zu befürchten, dass er auch tanzt. Jene, die versäumt haben, ihn live zu sehen, werden es irgendwann bereuen, denn wie steht schon geschrieben: Selig sind die, die ihn schon erleben durften. Also strömet zu Hauf – er wird euch erleuchten!


FR / 9.5. / 21:00 / HsD
KNORKATOR


SENSATION!!!
KNORKATOR – DIe meiste Band der Welt bereitet sich auf die größte Show in der Geschichte der Menschheit vor – auf Tour ab Ende Januar
Neues Album "We want Mohr" erscheint am 17. Januar 2014
Berlins vermutlich schrägster KulturexportKNORKATOR schickt sich an, einmal mehr neue Maßstäbe zu setzen. Anfang 2014 erscheint ihr neues Album "We want Mohr", begleitet von einer Gastspielreise, der ein – wie immer bei dieser Formation – außergewöhnliches Konzept zugrunde liegt. Und eine alles entscheidende Frage:
Wer kann am Größten?
Ab Januar 2014 wird diese Frage ein für allemal beantwortet sein.
Knorkator setzt die Messlatte des Gigantismus auf ein Niveau, das bis auf Weiteres unerreicht bleiben dürfte. Dank eines neuen Verfahrens namens SST (Size Stretching Technology) wird die Bühne Dimensionen von mehreren Kilometern erreichen. Doch damit nicht genug. Auch die Musiker werden für die Dauer ihrer Show zu Giganten. Das ist gewissermaßen auch zweckmäßig, damit sie in solch einer Kulisse überhaupt noch zu erkennen sind. Der Plan, die Reichweite des SST-Generators auf den gesamten Club auszuweiten, hatte eigentlich den Zweck, 100 mal mehr Tickets verkaufen zu können. Doch da das Gerät aus Gründen der Synchronisation erst zum Beginn der Show angeschaltet werden kann, wird jeder Besucher ebenfalls vergrößert, wodurch das Fassungsvermögen des Saals unterm Strich gleich bleibt.
Anlass der kommenden Tournee ist ein neues Knorkator Album namens "We want Mohr", welches am 14. Januar erscheinen wird. Dieser Tonträger wurde im Auftrag der medizinischen Forschung exakt so komponiert, dass er definitiv jedem Menschen oberhalb eines gewissen IQs gefällt. Bis zum Jahr 2016 soll das Album weltweit als neuer Standard die bisher üblichen Intelligenztests ablösen.
Die "meiste Scheibe der Welt" wird geboren sein.
Sie ist inspiriert durch die lustig verstörenden Reime des Buches „Der Struwwelpeter“. Doch neben Vertonungen solcher Perlen der Lyrik geht es der Band vor allem wieder um ultimative Botschaften sowohl auf textlicher, als auch auf kompositorischerEbene. Grenzen gab und gibt es für Knorkator nicht. Obwohl es nach dem letzten Album undenkbar schien, dass die Jungs ihr Niveau noch einmal steigern können, habt Knorkator es sie es dennoch geschafft, in puncto Konkretheit, Klarheit, Komplexität und Vielseitigkeit neue Maßstäbe zu setzen. Worte wie in Stein gemeißelt, getragen von Melodien, welche sich wie Amors Pfeil in das menschliche Gehirn bohren, um dort den gesamten Wertekosmos des Hörers nachhaltig neu zu definieren. Diese Scheibe wird Hunger und Kriege für immer beenden, alle Menschen werden ewig leben und durchweg ausschließlich Glück empfinden. Unser ganzes Dasein wird nur noch aus Liebe und Party bestehen. Vorausgesetzt, Du, lieber Journalist sorgst dafür, dass auch jeder Mensch dieses Album kauft. Denn die beschriebene Wirkung tritt nur ein, wenn man seinen eigenen rechtmäßig erworbenen Tonträger hört.

Bei Freunden mithören is nich! Wobei, Radio Heavy Rotation geht natürlich auch. Fernsehen sowieso.
Naja, du machst das schon.
Am 9.05.14 findet die Show in Erfurt im Gewerkschaftshaus statt!!!


SO / 11.5. / 20:00 / MK
GÖTZ WIDMANN SUPPORT: Billy Rückwärts



Zwanzig Jahre unterwegs – und er kann immer noch einen drauflegen. Dieses Mal wird aber vor allem gefeiert. Auf seiner Jubiläumstour führt uns Götz Widmann, Meister der Rock‘n‘Roll-Poesie, durch zwei Jahrzehnte Liedermachergeschichte. Eine Zeitreise von den anarchistischen Anfängen mit Joint Venture über das Beste von seinen zahlreichen Soloalben bis hin zu ganz neuen Songs, die es bis jetzt nur live gibt. Götz Widmann ist ein Mann, der sich ständig neu erfindet und dabei doch immer treu geblieben ist. Voller Witz und Menschenliebe, aber wo es sein muss auch mit der nötigen Bosheit. Ein Vollblutkünstler, der die Bühne liebt und lebt. Zur Tour erschienen ist die neue DVD/Doppel-CD/3er-LP Götz Widmann live, eine intensive Auswahl vom Besten aus 20 Jahren künstlerischer Dauerpower.
Billy Rückwärts
Billy Rückwärts ist ein Liedermacher-Trio aus Köln das Dampf macht, aber auch durch Feinheit, Musikalität und den Mut zu leisen Tönen besticht. Freche Alltagspoesie, brilliante Texte über geplatzte Träume, das Verhältnis zum anderen Geschlecht und die Liebe zu seinem Fußballclub liebevoll arrangiert mit Bass, Gitarre, Geige, mehrstimmigem Gesang und gelegentlichem Klavier.

Der Name der Band geht auf "Billy Rückwärts" zurück, der in den 20ern vermutlich relativ unbeachtet als Liedermacher tätig war. Zufällig entdeckten Malte Quarz und Sebastian Franzen 2005 Texte und Kompositionen von Maltes Urgroßvater auf dem Speicher des Quarzschen Elternhauses und entschieden daraufhin das Projekt "Billy Rückwärts" neu zu beleben. Seitdem spielen und schreiben sie selbst unter dem Namen, seit 2011 werden sie von Daniela Dieterich an der Geige unterstützt.

Aktuell sind Billy Rückwärts auf Tour mit ihrem aktuellen Album "hübsch!", das von der Liedermacher-Legende Götz Widmann produziert und auf seinem Label Ahuga! veröffentlicht wurde.


FR / 16.5. / 20:00 / HsD
THE BASEBALLS SUPPORT: 77 Bombay Street


Game Day Tour 2014
Wilder Rock'n'Roll & heiße Hüftschwünge
Ihr Style verrät – hier geht’s um Rock’n‘Roll. Die Liebe zur Musik und dem Lebensgefühl der 50er und 60er Jahre verbindet Sam, Digger und Basti vom ersten Moment. Sie gründen THE BASEBALLS und kommen auf die Idee, moderne Songs in ihren Lieblingsstil zu packen oder – um es mit den Worten der Band zu sagen: „Wir nehmen gute Songs und führen sie ihrer wahren Bestimmung zu.“
Nachdem das Experiment Rihannas Single „Umbrella“ musikalisch im Rock’n‘Roll Gewand der 50er Jahre zu interpretieren in den Charts und bei YouTube einschlug wie eine Bombe, haben die Jungs unzählige Auszeichnungen abgeräumt und internationale Konzertbühnen bespielt. Mit ihrem Debüt „Strike“ verkauften sie fast wie im Vorbeigehen knapp 1 Millionen Alben weltweit und wurden dafür mit Edelmetall überhäuft: 4x Platin in Finnland, Doppel-Platin in der Schweiz, Platin in Schweden, Norwegen und Holland, Gold in Deutschland, Österreich und Großbritannien! Auch die Nachfolger-Alben knüpften nahtlos an den Erfolg des Vorgängers an und erreichten abermals Top-Platzierungen in den Charts.
Mittlerweile sind THE BASEBALLS zweifache ECHO Gewinner, waren monatelang auf Europatournee und haben hunderte Konzerte und Festivals gespielt.
Tickets sind bereits am kommenden Montag, 18.11.2013 exklusiv unter www.eintrittskarten.de erhältlich! Karten für die Schweiz gibt es unter www.starticket.ch und für Österreich unter www.oeticket.com. Ab dem 25.11.2013 startet der offizielle Vorverkauf auch an allen bekannten VVK-Stellen.

77 Bombay Street


SA / 17.5. / 21:00 / MK
Per Anders


Foto: Frank Eidel

Präsentiert von Musikexpress, taz. die tageszeitung & Tonspion

Per Anders stellen erstes Musikvideo ihres Albums Empty Houseonline vor:
„There Is A Place“ ist zugleich die erste Single und ab sofort bei iTunes zu kaufen Eisbären, Milch, Papierkügelchen und Q-Tips, einen guten Schuss Psychedelik – viel mehr brauchen PER ANDERS nicht, um uns mit ihrem Video zu „There Is A Place“, der ersten Single-Auskopplung aus ihrem neuen Album Empty House (VÖ: 21.02.) zu verzaubern. Der Refrain ist zudem einer der frühen musikalischen Glücksmomente in diesem noch jungen Jahr.
Per Anders – There Is A Place (Offizielles Video)

>> zur Internetseite

Per Anders
Per Anders ist die gemeinsame Band von Jörg Holdinghausen (Tele, Live Band Wir sind Helden) und Pola Roy (Wir sind Helden) – im echten Leben enge Freunde und eine seit über zehn Jahren aufeinander eingespielte Rhythmusgruppe in wechselnden Bands. Zuletzt waren beide mit Judith Holofernes im Studio, um deren erste Soloplatte aufzunehmen. Im November 2010 veröffentlichten sie ihr selbstbetiteltes Debut, auf dem der Bassist und Multiinstrumentalist Holdinghausen das erste Mal als Sänger in Erscheinung trat. Nachdem die Band Wir sind Helden im Herbst 2011 in Pause ging, konnten sich die beiden Musiker ganz der gemeinsamen Band verschreiben. In Pola Roys Studio arbeiteten sie als zweiköpfige One –Man –Band über zwei Jahre lang am Nachfolger „Empty House.“ Empty House: Per Anders zieht in die Stadt!


MI / 21.5. / 21:00 / MK
Billy Rückwärts

Tickets unter:

>> zur Internetseite


Hier zwei Videos dieser tollen Band:

>> zur Internetseite

>> zur Internetseite
Als Support- und Begleitband von Götz Widmann haben sie in den letzten Jahren das Publikum zu wahren Jubelstürmen hingerissen. Ein Jahr nach Veröffentlichung ihres letzten Albums „hübsch!“ sind Billy Rückwärts jetzt mit ihrem neuen Programm auf Tour. Billy Rückwärts ist ein Liedermacher-Trio aus Köln das ordentlich Dampf macht, aber auch durch Feinheit, Musikalität und den Mut zu leisen Tönen esticht. Ihr musikalischer Mantel reicht von ruhigen Balladen über jazzige Experimentalmusik bis hin zu mitreißendem Akustik-Punk, liebevoll arrangiert mit Bass, Gitarre, Geige,
mehrstimmigem Gesang und gelegentlichem Klavier. Das macht wie nicht zuletzt auch die vielfältigen, immer wieder überraschenden, von urkomisch bis bitterböse reichenden Texte, jedes Konzert der drei zu einem einmaligen Erlebnis.
Der Name der Band geht auf "Billy Rückwärts" zurück, der in den 20ern vermutlich relativ unbeachtet als Liedermacher tätig war. Zufällig entdeckten Malte Quarz und Sebastian Franzen 2005 Texte und Kompositionen von Maltes Urgroßvater auf dem Speicher des Quarzschen Elternhauses und entschieden daraufhin das Projekt "Billy Rückwärts" neu zu beleben. Seitdem spielen und schreiben sie selbst unter dem Namen, seit 2011 werden sie von Daniela Dieterich an der Geige unterstützt.

„Feinsinnige hochintelligente Texte zu herzerwärmender Musik irgendwo zwischen
Beatles und undefinierbar“ (Götz Widmann)


DO / 22.5. / 21:00 / MK
COOGANS BLUFF SUPPORT: Sonic Beat Explosion


Neue CD „Gettin‘ Dizzy” - 07.März 2014
Das vierte Album von COOGANS BLUFF - der Esel, der auf „Poncho Express“ gesattelt wurde, reitet weiter. Das Quintett startet stilsicher - und eher in zeitlichen als stilistischen Grenzen - eine Reise zurück in die späten Sechziger, ein völlig losgelöster und wahnsinniger Mix, der hier in Eigenregie gelungen ist. Die Musikkommune aus dem hohen Nordosten ist längst zwischen Berlin und Leipzig zu Hause, wobei auch das nur örtlich stimmt, denn wirklich zu Hause sind COOGANS BLUFF in einer Zeit, als Schlaghosen der heiße Scheiß waren, lange Haare und enge Shirts „in“ und Rockmusik ihre Jungfräulichkeit gerade verloren hatte.
Auf „Gettin‘ Dizzy“ ist alles möglich, was diese große Epoche der Rockmusik bietet. Psychedelic, zarte Anleihen im Folk, Country, Soul oder Funk. Vor allem aber gute, zeitlose Songs voller Hooklines und gekonnten Soli- und Instrumentalparts.
Kurze Kracher geben sich die Klinke in die Hand mit acht-minütigen Epen. Popsongs wie die Yardbirds Nummer „Heart Full Of Soul“ oder das süchtig machende „Her Tears“ grooven sich tief in die persönlichen Playlisten und laden zum züchtigen Tanztee. Die krautige Progrock-Hymne „Too Late“ bietet freizügige Solo-Ausflüge. „Ellen James Society“ gibt einen kurzen Moment der Besinnung und lässt den „Poncho Express“ kurz aufblitzen, steigert sich aber zu einem Gitarren-Feedback-Wahnsinn, der den seligen Union Carbide Production ein Teelichtchen anzündet. Und mitten drin ein Ausflug nach Nashville, nach Austin oder geht´s nur zurück an die Küste nach Meck-Pomm? Die Country-Nummer „Things I Could Do“ zeigt den Wahnsinn und die Spielfreude, die dieses Album bietet und wie man gleichzeitig auf alle Erwartungen und Vorgaben pfeift. Chöre, Mellotron, mehrstimmige Bläsersätze, Hooklines, feinste Gitarrenriffs.


The Sonic Beat Explosion - eine vierköpfige Combo aus den Wäldern Ostdeutschlands. Das Quartett spielt ein explosives Gemisch aus 70′s lästigem Garage- und Psychedelic Rock. Bewaffnet mit ihren dreckig/röhrenden Gitarren, druckvollem Bass und donnernden Drums,
dengeln sie ihre treibenden Songs herunter. Der Sound der vier Jungs wurde von Legenden wie MC5, Sonic′s Rendezvous Band, Radio Birdman über The Stooges bis zu Bands wie den Rolling Stones oder Led Zeppelin maßgeblich beeinflusst. Nach dem Debüt Album der vier Garagerockfreaks aus Ostdeutschland, steht nun das zweite Album "Sister Psychosis" an. Mit dem Nachfolgeralbum legen Sonic Beat Explosion nochmal eine gewaltige Schippe rauen und riffigen High-Energy-Rock oben drauf, aber auch psychedelische und ruhigere Töne sind mit Songs wie "Song to Somebody else" oder dem
Titelstück "Sister Psychosis" zu hören. Nun könnte man meinen "alles schon gehört", doch das Quartett versteht sich mit Ihrem treibenden Groove den ganz eigenen unverfälschlichen Stempel aufzudrücken, ohne dabei Ihren Wurzeln untreu zu werden.


FR / 23.5. / 20:00 / MK
Grandjean


Der in Kopenhagen geborene Nikolaj Grandjean ist einer der erfolgreichsten Songwriter, Sänger und Produzent in Dänemark. Er hat bereits für viele dänische Top-Ten-Künstler geschrieben und wurde im Jahr 2000 für den dänischen Grammy in der Kategorie „Bester Songwriter“ nominiert.
Zusammen mit Tanja Thulau und weiteren aufstrebenden Musikern gründet er 2002 die Band Luke, die brillanten Jazz und Electro miteinander kombinieren. Grandjean übernimmt die Rolle des Songwriters, Gitarristen und Co-Leadsängers und veröffentlicht drei Alben mit Luke. Bei den Danish Music Awards 2003 wird die Band in der Kategorie „Bester dänischer Newcomer“ nominiert. Bei Studioaufnahmen in den Bergen Brasiliens erlernt Grandjean den Umgang mit dem Aufnahme-Equipment. Zusammen mit seinem guten Freund, dem Opernsänger Mikkel Lomborg, beschließt er, sein eigenes Material als Solokünstler aufzunehmen. Der Beginn dieser Partnerschaft markiert einen drastischen Wendepunkt in seinem Leben und in seiner Karriere. Seine Musik wird intimer und verspielter, womit er auch die Aufmerksamkeit von Kenneth Bager, seines Zeichens Labelmanager, DJ, Produzent und Musiker, auf sich zieht. Das Ergebnis dieser Kollaboration: Grandjeans Solodebütalbum Carrying Stars, das im April 2008 erscheint. Die darauf enthaltene Hitsingle “Heroes and Saints” wird 2009 von einer brasilianischen Telenovela übernommen und entwickelt sich in portugiesischsprachigen Ländern später zu einem Überraschungserfolg.
Seitdem tourt Grandjean durch die Welt und beweist seinem Publikum, dass er immer noch fest entschlossen ist, vertraute, authentische und lebendige Musik zu machen. So spielt er auf dem Roskilde Festival 2007 mit Kenneth Bager und Julee Cruise vor 26.000 Menschen als Main Act und 2010 auf dem Marés Vivas Festival in Porto/Gaia vor 15.000 Besuchern gefolgt von weiteren Konzerten. 2013 war grandjean auf einer ausverkauften Tour mit Agnes Obel in der Schweiz und Dänemark live zu sehen. Sein drittes und bisher wichtigstes Album “Together” erscheint weltweit im April 2014.
Hier ein link:

>> zur Internetseite


DI / 27.5. / 21:00 / MK
INSTRUMENT

Hallo Freunde guter Musik,
heute (11.04.14) ist das neue Album von Instrument - "Read Books" erschienen. Dazu ist das Video für den Titelsong "Read Books" soeben online gegangen.

>> zur Internetseite
Außerdem haben wir einen 4-Track-Sampler auf Soundcloud freigeschaltet.

>> zur Internetseite


Stay home, read a book, hat ein alter weiser Mann des Hardcore mal gesagt. Aber jetzt mal ehrlich: Wer Bücher liest, was weiß der schon übers Leben? Instrument, die Münchener Band um Mastermind Markus Schäfer, ist mit ihrem dritten Album in Sphären angekommen, in denen es jetzt um solche, ähem, erwachsenen Dinge geht: grundlegende Fragen des Lebens, der Liebe und des Lasters, Denken statt Saufen, wahres Empfinden statt wirklich cool finden, Augen weit auf und gerne auch mal mit einer Prise Politik - und nicht nur mit Stimmung, Staunen, Emotionen.
College Pop no more also, aber auch keine übersteuerte nstrumentalopulenz, und auch kein Monster-Of-Intellektuellenrock. Sondern schlicht und einfach Songs, die von etwas handeln. Ob dabei gesungen wird oder nicht, spielt dabei kaum eine Rolle. Nicht, weil die Texte nicht der Erwähnung wert wären. Die Texte von Instrument sind eigentlich ein Instrument, so wie die Stimmen, die wir hören. All das gleitet, alles verbindet sich miteinander und bildet einen großen, einzukreisenden Komplex an Melodien, GitarrebassundDrumsbrettern und Ideen, in Worte gekleidet.
Wer ist Ehrmantraut? Der aus Breaking Bad? Oder war der mal Eishockeynationalspieler? Glockenbach, oh Glockenbach: endlich das Anti-Gentrifizierungslied für München? Oder doch nur eine Stadtviertelhymne für da, wo früher die Aloha Bar zu laut war, und heute die vielen stromlinienförmigen Espressobars viel zu leise sind, um noch einen Unterschied zu machen zu, sagen wir mal, Friedrichshain, Köln-Süd oder St. Georg. Irgendwie wird vieles angedeutet, poetisch gemacht und dann wieder mit Donnerhall versiegelt, um es auf ewig in der Hölle des Rock abzusieden und keiner Deutung zu zu führen.
Wenn man weiß, wie detailverliebt, wie manisch fast und mit dem festen Willen zur Kunst um der Kunst willen, ohne Planaspekt für kommerziellen Erfolg oder ausverkaufte Hallen die Band Instrument im Studio so lange arbeitet, bis am letzten aber auch allerletzten Detail gefeilt wurde, dann weiß man, dass nichts ohne Grund passiert. Es geschieht, weil man, wie in einem guten Buch, auch von einem
Musik-Album im Jahr 2014 in eine Welt geführt werden will die man nicht kennt. Die einen anregt und inspiriert, die die Fantasie auf Reisen schickt und einem gelegentlich das Gefühl vermittelt, nicht in einem staubtrockenen Buchladen zu stehen, sondern in einer bierumschwemmten Konzerthalle, im Dickicht der Lichter, mit einem Getränk in der Hand und der Musik von vorne, in sehr großer Laustärke: die Band, die dort spielt, müsste Instrument sein. Mit all ihren wunderbaren Songs von diesem großen Album.

Was da passiert? Man könnte ein Buch darüber schreiben.


MI / 28.5. / 21:00 / MK
TODD WOLFE BAND


Todd Wolfe – Miles To Go
Todd Wolfe, Drummer Roger Voss und zahlreiche Musiker haben mit den Jahren tausende von Meilen mit der Todd Wolfe Band hinter sich gelegt, nachdem Todd beschloss nach seiner Zeit mit der Sheryl Crow Band mit seiner eigenen Band zu touren.
Im Herbst 2011 entschied sich Bassistin Justine Gardner dazu, der Todd Wolfe Band beizutreten.
Nach Tourneen durch die USA, Kanada und Europa, nahmen sich Todd, Roger und Justine vor, sich auf den Weg ins Studio zu machen. Neue Songs und einige Coverversionen wurden für das neue Album „Miles To Go“ aufgenommen, noch bevor die Band erneut über den Atlantik aufbrach. In kurzer Zeit hat das jetzige Line-Up einige Meilen hinter sich gelassen und ist lyrisch und stimmlich gewachsen. Während ihrer Zeit auf Tour und Bühne hat die Todd Wolfe Band ein harmonisches Musikverhältnis aufgebaut, gekoppelt mit kreativen Grooves, welche einige der Titel des neuen Albums erzeugt haben.


MI / 4.6. / 21:00 / MK
THE LONE CROWS (USA) Support: Florian Lohoff Band


Hard Rock / Blues / Heavy Rock / Psychedelic
Mit der absoluten Spürnase für neue junge Bands hat das deutsche Label World in Sound (The Flying Eyes, Samsara Blues Experiment u.v.a) die nächste Knallerband veröffentlicht: THE LONE CROWS aus Minneapolis, MN spielen eine Mischung aus sauschwerem Blues Rock, acidhaftem Stoner Rock und psychedelischen Brachialgewittern, kombiniert mit einer enormen jugendlichen Liveenergie, die ihren Ursprung im Heavy Metal hat.
THE LONE CROWS are a Blues Rock band based in Minneapolis, MN. With a sound focused on Soul, Improvisation, and Dynamic song-writing, they combine Blues Rock, Grunge, Reggae, Heavy Metal, Psychedelic, Stoner Rock, Post Rock, and Funk, harkening back to the classic 60s and 70s Rock gods while defying all but the most abstract categorization. Recently signed to the German record label, World In Sound, The Lone Crows have released their selftitled debut album throughout Europe in November 2013 and will soon be taking their unique brand of Catastrophic Rock and Roll over-seas with tour dates to be announced in the next few months!


MI / 24.9. / 20:00 / MK
Herr Schmied


Dem Herrn Schmied sein Tagebuch
Herr Schmied wandelt im Klassenzimmer am Rande des Wahnsinns. Als Lehrer wird er jeden Tag von Schülern, Kollegen, Vorgesetzten und Eltern in die Pflicht genommen. So sehr er auch versucht, diesem Overkill an zwischenmenschlichen, dienstlichen und organisatorischen Herausforderungen gerecht zu werden, am Ende muss er meist kapitulieren.  Aber in seinem Tagebuch hat Herr Schmied das Heft fest in der Hand. Hier schreibt er kleine Geschichten über seinen Job, seine Mutter, Gerechtigkeit, Terrorcamps und natürlich über die Liebe.
Oder er macht Musik. Da fühlt er sich in US-amerikanischem Singer/Songwriting, britischem Fingerpicking-Folk und deutscher Melancholie zu Hause.
Nicolas Schmidt ist tatsächlich bayerischer Beamter im Schuldienst und seit Jahren unter dem Pseudonym „Bybercap“ als Slam Poet aktiv. Sein YouTube-Video „Fly Like an Eagle“ avancierte mit über einer Million Klicks zum meistgesehenen deutschsprachigen Poetry-Slam-Clip.
Nunmehr geht Nicolas Schmidt auch mit seinem abendfüllenden Programm „Dem Herrn Schmied sein Tagebuch“, einer Mischung aus Slamtexten und Folksongs, auf die Bühne. Im Juli 2013 erschien dieses Programm als Buch mit CD beim Berliner Verlag Periplaneta.


DO / 9.10. / 20:00 / MK
GANES



"Caprize"
Ganes erzählen Geschichten. Direkt aus dem Leben, und solche voller Poesie. Zwischen finsteren Bergen und weiten Meeren flüstern sie von Fantasie umhüllte Worte, betten sie in raffinierte Melodien. Das klangliche Universum der drei Ladinerinnen ist gewachsen und gereift. Der Chorgesang vermischt sich mit eigenwilligen Rhythmen, mal sphärisch, mal druckvoll. Ganes sind in ihrem eigenen Soundgewand angekommen, es passt und schillert in allen Farben, es fängt uns ein und verstrickt uns, es kleidet Musiker und Zuhörer – aufs Beste.


SA / 18.10. / 20:30 / HsD
ANATHEMA

"Satellites Over Europe" Tour 2014
& Special Guest!

Ursprünglich als Doom-Metal-Band gegründet, entwickelten sich ANATHEMA im Laufe der Jahre zu einer Band mit einem Faible für atmosphärische Sounds. Inzwischen etablierten sie einen eigenen Stil, der u.a. von Pink Floyd beeinflusst scheint. Heute gehörten ANATHEMA zusammen mit den musikalisch verwandten Porcupine Tree mit zu den herausragenden Vertretern britischen Prog-Rocks. Mitte April ist mit „Weather Systems“ das jüngste Album von ANATHEMA erschienen, das erneut die ganze Klasse der Band zeigt.


SA / 25.10. / 21:00 / MK
AYNSLEY LISTER & BAND


DO / 30.10. / 20:00 / HsD
EMIL BULLS


Tour zum neuen Album 2014 & Special Guests
Drei Jahre ist es her, als das Album „Oceanic“ erschien und der Band einen gewaltigen Sprung nach vorn bescherte. Seitdem waren die Jungs emsig auf Tour, gönnten sich kaum eine Pause. Nebenher wurde fleißig am neuen Album gearbeitet, welches im kommenden Spätsommer erscheint. In Bezug auf Genrezuweisungen lassen sich die Emil Bulls nur ungern in Schubladen stecken. Und genau das danken ihnen auch die Fans, die aus verschiedensten Lagern zusammentreffen. Wer die ganze Bandbreite Rock will, geht zu den EMIL BULLS


FR / 7.11. / 20:00 / HsD
ANNE CLARK


"Europe Tour 2014"
Anne Clark kommt zurück nach Europa. Ihre 5-köpfige Band setzt sich aus Steve Schroyder von Tangerine Dream (Electronics), Murat Parlak (Piano und Vocals), Jann Michael Engel (E-Cello), Tobias Haas (Drums) und Jeff Aug (Gitarre) zusammen. Fans können sich auf Material aus Anne's gesamter Karriere freuen, inklusive neuer Arrangements ihrer Hits "Sleeper in Metropolis", "Our Darkness", "Abuse", sowie Stücken von ihrem letzten Studioalbum "The Smallest Acts Of Kindness", als auch Lieder ihrer zahlreichen, sehr unterschiedlichen Projekte.


FR / 14.11. / 21:00 / HsD
DEKADANCE

im Rahmen der Thüringer Jazzmeile


DEKAdance bietet auch 2013 das perfekte Komplettpaket, bestehend aus musikalischer Langeweile, dem Showfeuer des MDR, gepaart mit der Erotik einer Bundesgartenschau. Wieder im Programm: Wirtschaftsjazz!
Die Schlagzeugerin Gabi Schubert ist die "Schwester" des Komikers Olaf Schubert, der ihr auf merkwürdige Weise zum Verwechseln ähnelt. Seit mehreren Jahren sind Mitglieder der „Mutter aller Bands“ bei Aufführungen des legendären Krippenspiels in Mitteldeutschlands zu sehen.

Hier per Video ein kleiner Vorgeschmack:

>> zur Internetseite

Tritratrullala Tour 2013
DEKAdance ist Spitze! Andere Bands sind sehr schlecht! Mehr Infos braucht es nicht. Außer vielleicht, dass die diesjährige „Tritratrullala Tour 2013 noch spitzer als die vorangegangen Programme ist, was die anderen Bands noch schlechter aussehen lässt. Dabei sind wir uns treu geblieben. Seit Jahren wechseln wir nur die Kostüme und geben der Tour einen anderen Namen. Ansonsten spielen wir bewährt das gleiche und machen die gleichen Gags. Nur Hansi ist wieder ein Jahr älter geworden, was aber kein Schwein interessiert.
Kulturoffensive 2013
Alle machen seit Jahren das Selbe - warum soll ausgerechnet DEKAdance etwas Neues machen? Ausgehend von dieser, sicher etwas trotzigen Erkenntnis war für die Musiker von DEKAdance bei der Erarbeitung ihrer neuen Show nur ein Leitsatz wichtig: "Mit wenig Aufwand viel Verdienen!"
Auch die Maxime des bekannten Güstrower Bratschers: "Probe nicht - trinke!" hat in der Arbeit der Band großen Anklang gefunden. Das nicht geprobt wurde, merkt man aber nur beim Geiger, welcher sich allerdings schon in den 1940er Jahren nach diesem Motto durchs Leben nassauerte. Fazit: Auch bei ihrer neuen Show: "Kulturoffensive 2013 - Ab heute wird zurück gesungen!", bietet DEKAdance das Übliche an Genialität, Originalität und einzigartigem musikalischen Können. Olaf Schubert sitzt wieder am Schlagzeug und sorgt dafür, dass die Unterhaltung rhythmisch bleibt.

Bert Stephan (voc/tp)
Gabi Schubert (dr) - alias Olaf Schubert
Brutaler Hansi (voc/v)
White Buster (voc/sax)
Black Buster (voc/tb)
Feuer Buster (git)
Tom Götze (bg)


MI / 19.11. / 21:00 / MK
STOPPOK & BAND



STOPPOK ist Sänger, Musiker - Deutschsprachiger Singer-/Songwriter und
großartiger Gitarrist. Seine Musik ist eine eigenständige Mischung aus Folk, Rock, Rhythm’n‘Blues und Country. Er singt mit feinem Humor über die Widrigkeiten des Alltags und profiliert sich dabei immer wieder neu als kritischer Betrachter seiner Umwelt.
Was in den frühen 80ern mit Straßenmusik begann führte im Verlauf seiner Karriere zu über 20 Alben, zwei DVDs, Film- und Theatermusik, die ihn im gesamten deutschsprachigen Raum bekannt machten und immer wieder ausgezeichnet wurden (u.a. mehrfacher Preisträger des Jahrespreis der Liederbestenliste, SWR- Liederpreis, Preise der deutschen Schallplattenkritik, "Ehrenantenne“ des Belgischen Rundfunk, Deutscher Musikautorenpreis der GEMA).
Stoppok versteht es in seinen Liedern grundsätzliche Fragen und Probleme unserer Zeit in oft persönlich gefärbten Geschichten zu erzählen und damit eine natürliche Verbindung des Privaten mit dem Allgemeinen herzustellen. STOPPOK macht Alltagsprache zu Poesie, die Bilder von berührender Direktheit schafft. Ebenso wichtig wie die Texte ist ihm seit jeher die perfekte rhythmische Verbindung der Sprache mit der Musik. Ob mit seiner Rockband, im Duo oder solo: Stoppok trifft stets den angemessenen Ton und fasziniert sein Publikum als glänzender Entertainer.


SA / 29.11. / 20:00 / HsD
LETZTE INSTANZ


"Erfurt im Auge des Sturms" & Support
Über 15 Jahre Bandgeschichte haben die LETZTE INSTANZ zu einem Juwel der deutschen Musikszene geschliffen. Im November werden sie ihr 11. Studioalbum "IM AUGE DES STURM" live präsentieren. Ihr Sound ist weiter gereift, die Songs sind direkter, angriffslustiger, kantiger und dennoch voller Emotionen. Musikalische Kontraste werden präsentiert, die dennoch dem selbstgeschaffenen Stil der BRACHIALROMANTIK treu bleiben und damit der Eigenständigkeit im deutschsprachigen Gothic-Rock. Unterstützt werden LETZTE INSTANZ im Vorprogramm von ALLY THE FIDDLE - einer faszinierenden Geigerin, Sängerin und Frontfrau, welche mit ihrer Progressive-Rock-Metal-Band die Zuschauer in den Bann zieht.


SA / 13.12. / 21:00 / HsD
WOLF MAAHN & BAND


Foto: Markus Rechlin


Foto von Robert Winter


>> zur Internetseite
“Wolf Maahn spielte sein Publikum »glückstrunken«!“ lautete jüngst eine Überschrift in der “Hamburger Morgenpost” und der Konzert-Review füllte eine ganze Seite. Besser lässt sich die reale Wolf Maahn - Live Erfahrung wohl kaum zusammenfassen. Auf über 1200 Konzerten, 18 Tourneen und etlichen Festivals u.a. mit BOB MARLEY, FLEETWOOD MAC oder BOB DYLAN konnte er Millionen Konzertbesucher begeistern. Dabei kann sich “einer der besten deutschen Liveacts” (Kölner Stadtanzeiger) auf Hits und lyrische Geniestreiche wie "Irgendwo in Deutschland", "Rosen im Asphalt", "Ich wart auf Dich" oder „Kind der Sterne“ verlassen und somit auf "unsinkbare deutsche Rockklassiker” (Rolling Stone). Für Musiker, Texter, Schulklassen, Coverbands oder mitgesungen auf nächtlichen Strandparties in den Dünen sind sie “zu neuem deutschen Liedgut geworden“ (wdr.de).


DO / 19.2. / 20:00 / MK
Egersdörfer und Fast zu Fürth


Egersdörfer und Fast zu Fürth schlimme Worte schöne Musik
Die fürchtet Euch nicht Tour.
Fast zu Fürth sind:
Matthias Egersdörfer: Gesang, Moderation und Tanz
Lothar Gröschel: Gesang, Akkordeon
Smul Meier: Gesang, Gitarre, Bass, Komposition
Philipp Moll: Gesang, Geräusche, Rhythmus
Robert Stefan: Gesang, Piano, Blasinstrumente, Ukulele, Komposition

Seit es diese Musikgruppe gibt, steht der Komiker Matthias Egersdörfer in der Mitte von Fast zu Fürth. Dieser hocheloquente Meister der gemischten Laune Spricht weise, singt wie eine Nachtigall und tanzt einer Elfe gleich. Wie ein Vulkan ruht er in Fast zu Fürth und manch edle Frucht reift an den Hängen, die von der Asche seiner Ausbrüche bestens gedüngt werden. Links und rechts von ihm tobt, gemessenen Schrittes, das Herrenensemble mit den zeitlosen Frisuren.
Der listig, einsilbige Lothar, der das Spiel auf der Quetschkommode noch vor dem Sprechen erlernte und schon in manchem Festzelt spielte bis die Polizei kommen musste. Niemand kann einen Akkordwechsel dergestalt virtuos unwidersprochen aussitzen wie L. „Astor“ Gröschel.


MI / 16.4. / 21:00 / MK:
TIM NEUHAUS DUO

! Copyright by Andreas Hornoff

>> zur Internetseite

>> zur Internetseite

>> Info
 

DO / 17.4. / 21:00 / MK:
DELTA MOON (Atlanta, Georgia, USA)

Einflüsse: R.L. Burnside, Mississippi Fred McDowell, Blind Willie Johnson, Howlin ... >> Info
 

SO / 20.4. / 21:00 / MK:
NERVOUS BREAKDOWN

>> zur Internetseite

>> Info